Werkstatt für Zukunfts-Forschung und Gestaltung (WZFG) e.V. Berlin Projekt

„Wissenschaft, Kunst und Zukunft“

                   

Wir – der Verein „Werkstatt für Zukunfts-Forschung und Gestaltung (WZFG) e.V. Berlin“ – bemühen uns, ein den gegenwärtigen globalen Herausforderungen der Menschheit angemessenes Welt-, Gesellschafts- und Menschenbild zu erarbeiten. Unsere diesbezüglichen Erkenntnisse möchten wir nicht nur auf wissenschaftlich-rationaler, sondern auch auf künstlerisch-emotionaler Ebene an eine interessierte und interessierbare Öffentlichkeit vermitteln.

Für die wissenschaftlich erkannten und von uns zusammengetragenen, Mensch und menschliche Gesellschaft betreffenden zukunftsrelevanten anthropologischen und systemischen Sacherhalte erdenken wir darum künsterisch-bildhafte Metaphern und erkunden Möglichkeiten, diese als künstlerische Objekte technisch zu realisieren. Wir suchen nach Künstlern, Wissenschaftlern, Firmen, Sponsoren, die uns dabei unterstützen.

Mit den so entstandenen Objekten möchten wir – wo auch immer sich Gelegenheit dafür bietet – Ausstellungen gestalten, die mit einem oder mehreren wissenschaftlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zu Zukunftsfragen der Menschheit verbunden werden. Diese begleitenden Veranstaltungen müssen nicht allein von uns bestritten werden. Namhafte Wissenschaftler, die sich mit Zukunftsfragen der Menschheit befassen, könnten dazu eingeladen werden. Wir können uns auch vorstellen, solche Ausstellungen gemeinsam mit anderen Künstlern zu gestalten, die zu unseren Erkenntnissen passende Inhalte thematisieren. Wir suchen auch nach Veranstaltern, die an so einem Angebot Interesse haben.

Wir können uns ebenso eine echte Kooperation zwischen Wissenschaftlern und Künstlern vorstellen: Es werden gemeinsam anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse künstlerische Werkideen entwickelt, die von Künstlern umgesetzt werden.

Die entstanden Kunstobjekte möchten wir außer durch Ausstellungen noch auf zwei anderen Wegen der Öffentlichkeit nahe bringen: Bei den Ausstellungen werden den Besuchern Postkarten mit Reproduktionen der Kunstobjekte mit jeweils zughörigen, den wissenschaftlichen Hintergrund allgemeinverständlich beleuchtenden Kurztexten zum Mitnehmen angeboten. Diese Reproduktionen und Texte werden außerdem in Form einer Bildergalerie auf unserer Homepage www.zukunfts-werkstatt.org präsentiert. Dort werden auch im Entwicklungsstadium befindliche Werkideen vorgestellt. Künstler, die zu unserer „Galerie Wissenschaft, Kunst und Zukunft“ inhaltlich etwas beisteuern können, sind ab sofort eingeladen, sich als Gäste auf unserer Homepage* zu beteiligen und dort auch einen Link zu ihrer jeweiligen eigenen Homepage unterzubringen. Von Wissenschaftlern erhoffen wir uns thematische Anregungen für weitere Kunstobjekte. Von unserem Konzept angetane Firmen oder Mäzene können mit Sach- oder Geldspenden für Ausstellungen oder weitere Kunstobjekte helfen. Sponsoren werden selbstverständlich öffentlich gewürdigt. Wer

speziell zweckgebunden für ein bestimmtes noch zu gestaltendes Kunstobjekt spendet, wird künftig bei allen Ausstellungen mit diesem Objekt und in der Galerie auf unserer Homepage auf Dauer als Sponsor genannt.

Wenn Sie sich von unserem umfangreichen Projekt angesprochen fühlen und sich in irgendeiner Weise daran beteiligen möchten, dann melden Sie sich bitten unter kontakt@zukunfts-werkstatt.org oder Tel. 030/4241718 bei Dr. Hans-Volker Pürschel.